Sonntag, 8. Januar 2017





WELT HINTER DER WELT 




Ich weiß nicht, irgendwie kommt mir der Winter der letzten Tage einfach anders vor als sonst.

Vielleicht liegt es daran, dass ich älter werde, vielleicht an meinem Fotografenauge, vielleicht aber auch, weil sich vieles verändert.




In mir, um mich herum - alles ändert sich.
Klar gibt es Konstanten, es ist immer der Alltag, der zu bewältigen ist, es sind meine Liebsten, meine Freunde, die da sind.

Aber es ist ein Gefühl da, es liegt in der Luft oder wo auch immer, es zeigt sich in den Stimmungen und in den Ausdrucksformen der Natur




Die letzten Tage hatte ich immer wieder Gelegenheit, am See zu sein, mit klammen Fingern und rotgefrorener Nase bin ich einfach stehen geblieben und habe gestaunt, wie innerhalb von ein paar Minuten die Stimmungen sich änderten





Alles schien so ungbeschreiblich klar und sauber zu sein, selbst die Luft fühlte sich bis tief in die Lungen rein an




In dieser einsamen Stille habe ich sogar ein Segelboot weit draußen entdeckt und mir vorstellt, wie unglaublich beeindruckend die Kulisse vom See aus ist




Es waren Momente, wie ich sie jeden Tag mal zu erleben wünsche. Als ob das große Rad einfach angehalten würde, als ob alles sich in diesem einen Punkt trifft, als ob für eine Sekunde und gleichzeitig für eine halbe Ewigkeit sich Fenster öffnen, als ob tief drinnen ein Gefühl des Richtigseins entsteht


Ich stelle noch ein paar Handyfotos rein, ich mag gerne auch mal Handyshots machen, einfach drauflos  und etwas andere Stimmungen einfangen als mit der Kamera









THESE ARE MAGIC MOMENTS





Kommentare:

  1. sehr schöne Winterimpressionen. So eine ruhige Stimmung. Sehr schön.
    Liebe Grüße
    susa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Suza, es war auch wirklich einzigarti.

      Liebe Grüße
      Veronika

      Löschen
  2. Still und friedlich, wunderschön.
    Liebe Grüße
    Sigi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir liebe Sigi

      Herzliche Grüße
      Veronika

      Löschen
  3. Liebe Veronika,
    ich glaube je älter wir werden desto bewusster nehmen wir alles wahr.
    Sachen die wir früher nicht bemerkten bekommen plötzlich Bedeutung.
    Die besondere Stimmung der letzten Tage könnte auch an den Rauhnächten liegen.
    Deine Winterimpressionen sind einfach nur wundervoll, gerne verweile ich eine Zeit mit dir am See.
    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke

      da hast Du wohl recht dass wir alles bewusster wahrnehmen. Aber Du hast vermutlich genauso viele Beispiele wie ich, dass es nicht zwingend so ist. Grins grins.
      Ich nehme Dich gerne wieder mit an den See. Im Moment ist es allerdings sehr stürmisch - ich liebe es so ganz besonders, aber fotografisch ist es dann nicht so reizvoll.

      Ganz liebe Grüße und geniesse den Winter in seiner schönsten Form.

      Veronika

      Löschen
  4. Liebe Weronika, ich schaue hin und wieder bei Dir rein!
    Deine Photos und Deine Art zu schreiben, um Gefühle und Stimmungen auszudrucken mag ich sehr. Vieles geht mir sehr nah und fühlt sich so vertraut an.
    Und jetzt wieder, dein Satz:“ Als ob das große Rad einfach angehalten würde, als ob alles sich in diesem einen Punkt trifft, als ob für eine Sekunde und gleichzeitig für eine halbe Ewigkeit sich Fenster öffnen, als ob tief drinnen ein Gefühl des Richtigseins entsteht“. Ich weiß, was Du meinest. Wie gut kenne ich das. Nur die Natur ist in der Stande es in mir auszulösen und Wasser ist immer dabei. Weronika, wenn Du nur wusstest, wie ich mich gefreut habe, diesem Satz zu lesen!!! Danke Dir!
    Hab zauberhafte Momente, ganz liebe Grüße, die Grażyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Grazyna

      ganz herzlichen Dank für Deinen Besuch bei mir und Deinen wundervollen Kommentar.

      Ich freue mich immer so, wenn ich mit meinen Bildern, meinen Texten eine Resonanz finde und ich mich so auch verstanden fühle. Das ist etwas ganz besonderes und wohltuend.

      Es ist auch die Natur, die in der Lage ist, so vieles, das in uns nicht geordnet ist, wieder in Harmonie zu bringen. Und ja, Du hast recht, das Wasser ist etwas sehr Tiefgehendes.

      Dir auch einen wunderschönen Winter.

      Liebste Grüße
      Veronika

      Löschen
  5. Liebe Veronika,
    solche Momente kenne ich auch. Ich glaube, das ist eine bewusstere Wahrnehmung als man sie für gewöhnlich hat. Am Wasser spazieren zu gehen hat stets einen besonderen Zauber. Danke, das Du uns mitgenommen hast.
    LG von Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir von Herzen für Deinen Kommentar. Und ja, sehr gerne nehme ich Euch wieder mit an den See.

      Liebe Grüße
      Veronika

      Löschen
  6. Liebe Veronika,
    Magic Moments -
    passender kann der Titel nicht gewählt und
    die Fotos nicht in deinen Texten gebunden sein.
    Schaue gerade neidisch in eine wundervolle winterliche Welt.
    Liebe Grüße Faraday

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Faraday,

      ganz lieben Dank für Deinen wundervollen Kommentar.

      Vielleicht hat es ja mittlerweile auch bei Dir geschneit. Irgendwie scheint viel Winter zu sein in ganz Europa.

      Wenn er dann bei Dir auch vorbeigekommen ist, wünsche ich Dir ganz zauberhafte Wintermomente.

      Liebe Grüße
      Veronika

      Löschen
  7. Liebe Veronika, ich hab Dich gerade gefunden, Dein Blogname nahm mich gleich gefangen. Und dann Deine Worte und Deine Fotos. Das war wie einzutauchen in meine Sehnsuchtswelt. Was für ein Zauber ist Dir da begegnet und Du hast es geschafft, ihn einzufangen!
    Traumhaft...
    So sehr passt dies in die Klarheit des Januar, mein Güte, der reinste Trip war das, hihi
    Ein Dankeschön und ein fröhliches Folgen, denn das werde ich, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Méa

      wie sehr freue ich mich über Deinen Besuch bei mir, Deine Worte - ich bin grad sprachlos.

      Ich bin so glücklich, wenn es mir gelingt, die Stimmungen so einzufangen, festzuhalten und sie mit Worten zu beschreiben, dass sie bei meinem "Gegenüber" ankommen, berühren.

      Ich war kurz auf Deinem Blog und folge Dir gerne auch. Allerdings habe ich schon gesehen, dass ich bei Dir mir viel Zeit nehmen möchte da ist so viel zauberhaftes.

      Ganz liebe Wintergrüße vom Bodensee
      Veronika

      Löschen
  8. Liebe VEronika,
    vielleicht ist es eine der schönsten Begabungen:
    intensiv erleben zu können und wunderschöne Worte zu diesem Erlebten zu finden oder so wie Mea s.o. in der Kunst Ausdruck oder in Fotos s.o. zu verleihen.
    Vielen Dank... auch für deinen lieben Besuch,
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angelika

      danke sehr für Deinen Besuch bei mir und Deinen Kommentar, trotz Deiner vielen Arbeit. Ich glaube auch, dass uns künstlerische Begabungen zu einer viel tieferen und intensiveren Wahrnehmung verhelfen. Das weisst Du ja auch nur zu gut.

      Ganz liebe Grüße vom tiefen Winter am Bodensee. Wenn es so weitergeht, haben wir vielleicht auch mal Eisblumen am Hühnerstall.

      Ganz liebe Grüße
      Veronika

      Löschen