Datenschutz


Dienstag, 18. Juni 2019



Alles gut




Marina Bregenz Ende Mai

Kurz hier auf meinem Blog gewesen und gesehen, dass mein Header immer noch ein Winterbild ziert.

Beim Ändern dachte ich mir, ein paar Zeilen hinterlasse ich nun doch, es ist ja gefühlt eine halbe Ewigkeit her, dass ich mich hier blicken ließ, nichts geschrieben, keine Blogs besucht habe. Blogpause nennt man das glaube ich.

Unfassbar viel ist seit Februar in die Gänge gekommen, tolle Projekte, die meinen Kopf komplett ausfüllen und unzählige damit verbundene Aufgaben, die meine Zeit völlig absorbieren.

Das Bild im Header stammt von März und nein, ich habe mich nicht in Irland niedergelassen, es ist in der Bretagne, und ja, ich könnte es da gut sehr sehr lange aushalten.

Mehr dazu und alles weitere etwas später.

.



Mit diesen Seebildern sage ich mal tschüss bis - ich denke - bald.



Genießt den Sommer, wo immer ihr seid, was immer ihr tut,
die Zeit ist kostbar. Es macht keinen Sinn, sie mit Kleinkram zu füllen.







Kommentare:

  1. Ach wie schön wieder einmal von dir zu lesen liebe Veronika.
    Ja ich habe deine Texte und deine schönen Bilder vermisst.
    Aber ich kann dich auch gut verstehen, in diesen Sinne wünsche ich dir einen schönen Sommer wohin immer dein Herz dich auch führt. Hab es gut!
    Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, liebe Edith, dass du mich vermisst hast. Ich sehe sehr oft auf Insta wundervolle Fotos von dir, wenn es dann wieder ruhiger wird, irgendwann, hahahahaha, bin ich auch öfters präsent auf deinem Blog.

      Danke für deine Sommerwünsche, die gebe ich gerne auch an dich weiter.

      Liebe Grüße
      Veronika

      Löschen
  2. Hallo Du Liebe,
    das sind ja super Fotos, da kann ich die Blogpause gut verstehen. *g* Hier vergehen die Tage auch immer schneller woran das wohl liegt?
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manu, danke für Deinen Besuch bei mir, das freut mich sehr. Auf der einen Seite rennt alles immer schneller, auf der anderen Seite können Momente, wenn wir uns ihnen voll und ganz widmen, eine halbe Ewigkeit dauern. Aus der linearen Abfolge hin und wieder auszusteigen hilft sehr.

      Ganz liebe Grüße
      Veronika

      Löschen
  3. Ohaaa, das klingt KLASSE!! Ich freue mich für Dich, lass Dein Herzlein aufgehen in dieser herrlichen Zeit.
    Auch ich habe beschlossen neuen Wegen zu folgen, noch ist vieles möglich und viele Wege warten, die sich da aufgetan haben - wenn die Zeit reif ist, weiß ich, welchem ich folge.
    Ich drück Dich, meine Liebe, lass uns nichts festhalten außer unser Selbst, das will noch leben - Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Méa,

      dieses Jahr geht wirklich viel auf, so schön, ich freue mich mehr, dass das bei Dir auch so ist. Da bin ich schon ein wenig neugierig, ob und was Du dann berichtest.

      Jawohl, nix mehr festhalten, das war gestern, heute ist frei fliegen und das Selbst genießen unser Programm, gelle.

      Ich drück Dich auch und wünsch Dir eine sommersatte Zeit
      Deine Veronika

      Löschen
  4. Oh, Bretagne, liebe Veronika, die möchte gerne mein nächstes Besuchsziel werden.
    (Spätestens auch seit den Büchern von Nina George …)
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra, dann wird es ja richtig Zeit, dass ich meine 2.475 Fotos von der Bretagne-Zeit in den Blog stelle:))

      Ein wenig Tipps kann ich Dir schon geben, es war die zweite Reise dahin und unzählige werden noch folgen.

      Wir hatten das Glück, dieses Mal mit unseren hamburger Freunden da gewesen zu sein, sie kennen die Bretagne schon sehr gut und haben uns viele ihrer Geheimplätze gezeigt.

      Liebe Grüße
      Veronika

      Löschen
  5. Ach! Gerade letzthin habe ich an dich gedacht- und dass man nichts mehr von dir hört! Aber natürlich hast du Recht: An erster Stelle kommt IMMER das reale Leben, es hat so viel zu bieten und will mit allen Sinnen gelebt werden.
    Dein Header ist bezaubernd schön! Hab soeben das Buch "Unser Hof in der Bretagne" gelesen, geschrieben von einem Pärchen, das ausgewandert ist in die Bretagne und dort jetzt einen kleinen Hof in selbstversorgerischer Absicht bewirtschaftet. Es muss ein wundervoller Fleck Erde sein, dieser Landstrich!
    Aber gerade fühlt es sich hier auch ein wenig wie Bretagne an: Draussen zirpen die Grillen heftig, die Sonne lacht vom Himmel und es wird heute und in den kommenden Tagen immer heisser werden. Wie gut, dass morgen Feiertag ist und ich heute ausserdem Überstunden kompensieren kann- da geniesse sogar ich, die ich scheinbar mal einen Inuit im Stammbaum abbekommen habe, den Sommer! ;oD
    Meine schweren Jungs sind inzwischen schon 1 1/2 Wochen im Jura und ich wundere mich wie jedes Jahr, wieviele Stunden meine Tage plötzlich haben......
    Ich wünsch dir herrlichste, fröhliche Sommertage, bis bald!
    Hummelzherzensgrüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frau Hummel,

      es ist schon irgendwie seltsam, auch ich denke oft an dich, und vielleicht sogar öfters als an so manche Bekannte hier. Umgekehrt wird es nicht anders sein. Auch wenn es eine virtuelle Welt ist, dahinter ist immer ein Mensch mit seinen Geschichten, seinem persönlichen Ausdruck und seinen Herzensangelegenheiten.

      Die Bretagne ist unbeschreiblich schön, unfassbar groß - nicht von der Ausdehnung - aber ich glaube Du weißt, was ich meine. Die Küsten sind wild und unberechenbar (wie gut für den modernen Menschen), die Vegetation überschäumend,die Leute herzlich und charmant (aber keine Franzosen, sie sind Bretonen), das Essen phantastisch und das ganze Leben entschleunigt, vor allem, wenn man, wie wir, nicht in der Hauptsaison unterwegs ist.

      Du merkst schon, ich liebe die Bretagne.

      Die Bretagne ist nicht heiß, es weht immer ein Wind vom Meer und dieses Jahr haben sie es sogar unüblich kalt.

      Das ist schön, wenn Du den Sommer auch genießen kannst. Es ist ja - zumindest bei uns - nicht durchgehend heiß, das bringt schon ganz viel. Dann kann sich der Organismus wieder etwas erholen von der Hitze, bevor der nächste Schwall kommt.

      Dir auch eine wundervolle bunte entspannte und lebensfrohe Sommerzeit.

      Herzensgrüße vom Bodensee
      Veronika

      Löschen
  6. Liebe Veronika,
    ja, so verfliegt sie die Zeit. Weiß gar nicht mehr, wann wir zum letzten Mal voneinander gehört haben.In meinem Leben hat sich äußerlich einiges getan und auch innerlich durfte sich noch etwas transformieren. Mir geht es momentan sehr gut. Nur die Zeit ..., da muss ich noch lernen, sie in die Länge zu strecken, für all das was ich gerne tun würde. ;)
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Elisabeth Ulrike

    AntwortenLöschen