Dienstag, 28. Juni 2016





LICHTMOMENTE





Ich habe einen Entschluss gefasst - oh, das hört sich fast ein bisschen theatralisch an - 

Ich teile gerne meine Fotos, meine Texte und freue mich über jeden stillen Leser und über jeden Kommentar.

Hin und wieder merke ich, wie ich fast in Stress gerate, wenn ich einen Eintrag schreiben möchte, aber die Zeit und Muße fehlt.

So dachte ich mir gerade, ich schreibe nicht mehr so viel und wenn es zwei/drei Fotos sind, dann reicht es auch - oder?

So bleibt mir die Freude daran erhalten, ich kann spontan sein und Zeit braucht es auch nicht so viel







WUNDERVOLLE SONNIGE ZEITEN


Kommentare:

  1. Deine Bilder sind so schön, die sprechen eh schon für sich :) Mach Dir keinen Stress, bloggen soll Spaß machen und keinen Druck erzeugen (finde ich jedenfalls). Es braucht gar keinen großen Aufwand, wenn man es versteht, das Wesen der Dinge so einzufangen, wie Du das schaffst :)

    Liebe Grüsse
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Clara,

      das hast Du aber wundervoll gesagt, danke, das freut mich seeeehhr.

      Bloggen macht mir eigentlich keinen Stress, ich habe nur oft so viele Ideen im Kopf und will sie dann zu - hahahaha - Papier bringen und dann fehlt wieder die Zeit. So poste ich dann gar nicht. Und so habe ich eine Möglichkeit für mich entdeckt, einfach ein/zwei Fotos und einen Spruch dazu und gut.

      Liebe Grüße
      Veronika

      Löschen
  2. wunderschön, so zart und sanft

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir liebe Suza

      Sonnige Zeiten
      Veronika

      Löschen
  3. Deine Bilder sind wunderschön und es soll ja Spaß machen und keinen Stress.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gerti,

      Du siehst ich habe keinen Stress, meine Antwort hat auf sich warten lassen. Hahahah. Nein, ich mache mir wirklich keinen.

      Liebe Sommergrüße
      Veronika

      Löschen
  4. 3 wundervolle Fotos und so geht es mir derzeit auch :-) Aber wenn ich dann Fotos habe, kann ich es nicht lassen, doch einige Zeilen zu schreiben...
    LG Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karen,

      ja so ist es halt mit der Zeit. Immer irgendwie zu knapp. Aber ich stelle fest, dass ich doch viel auch mit der Fotografie verbringe, von daher stimmt es doch wieder nicht, dass ich zuwenig habe.

      Lg Veronika

      Löschen
  5. Liebe Veronika,
    ganz zarte Fotos und ein wunderschöner Text im Bild von dir geschrieben!!!
    Auch dein neuer Überschriftstext und Foto ist wunderschön....
    Ich verstehe dich aus tiefstem Herzen, in dem was dein Herz gerade so bewegt....
    Ich wünsche dir, dass du deinen Weg findest auch mit dem Bloggen, damit es dir gut tut
    und gut für dich bleiben darf...
    Schwierig wird es, wenn man sich Außen orientiert und in Druck gerät in der Fülle, die da ist und gelebt wird, mithalten zu müssen oder zu wollen...
    Das habe ich auch erlebt und Gott sei Dank recht schnell gemerkt, dass ich manche Intensität nicht mitgehen kann.- Jeder muss glaube ich seinen eigenen Weg finden, der gut lebbar ist...sonst verliert man sich selbst und die Freude am Tun....
    Spüre in dich und was du da hörst und fühlst wird sicher der gute Weg für dich sein...
    Meines Erachtens kommt es nicht auf die Länge eines Posts an,
    manchmal ist es passend für einen, manchmal nicht und manchmal ist kürzer auch besser in dem fordernden Alltag für den der liest....
    Vertraue dir selbst und es wird gut!
    Das was du zeigst und was ich lese, hat mir immer gefallen und wird es mit Sicherheit immer wieder tun, egal wie es sein wird!!!
    Immer wieder in der Frequenz, die dir gut tut!!!
    Und alle die dir von Herzen folgen, folgen dir auch weiterhin, da bin ich überzeugt, egal wie du dich entscheidest!!!
    Alles Liebe für dich!
    Herzensgrüße schicke ich dir,
    die Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,

      von Herzen Danke für Deine lieben Worte.

      Oh, die Zeiten des Messens und Orientierens am Außen habe ich hinter mir, fühlt sich gut an.
      Es ist vielmehr meine eigene Intensität, mit der ich Schritt halten will, hahahaha.
      Es gibt so vieles, was mir Freude macht und Erfüllung bringt und das immer wieder zwischen dem Alltagskram Platz hat. Von daher ist alles gut.

      Du hast Recht, es ist nicht die Länge eines Posts, sondern wiederum die Intensität, das zeigt mir Ulrike von Herzaugenblicke immer wieder. Ich kann mich in ihren paar Fotos verlieren, da ist wirklich weniger oft mehr.

      Ich merke auch, dass ein langer Post bei anderen Blogs mich fast ein bisschen überfordern. Aber ich verstehe auch, dass man gerne seine Begeisterung teilt, so geht es mir ja auch. Da ich aber selbst in meinem Leben derzeit auf Reduktionskurs bin, zieht sich das bis zu meinem Blog durch.

      Das Leben zieht seine Kreise und ich mit ihm und alles ist gut.

      Allerliebste Sommergrüße - ufffff, wir schwitzen hier, den ganzen Tag Dauersauna -
      Veronika

      Löschen