Freitag, 13. Februar 2015






WINDWASSERFRAU



Also was soll ich machen, ich liebe einfach Wasser, Wolken, Wind in jeder Form, zu  jeder Zeit, in jeglicher Art von Stimmung

und selbst auf die Gefahr hin, dass meine Einträge langweilig werden, gibt es eine Impression, die ich vor zehn Tagen festgehalten habe und mit Euch teilen möchte





Es war deshalb so bemerkenswert, weil rund um diese Tage so komische Gefühle da waren, viele gute Freunde von tiefen Abstürzen und massiven Krisen berichteten, so, als ob alles Alte, schon Durchgelittene, Durchgekämpfte, nochmals an die Oberfläche gespült wird. Entweder um es nochmals zu durchleuchten oder endgültig zu verabschieden






Und am Höhepunkt oder besser gesagt am Tiefpunkt dieser intensiven Zeit schickt der Himmel dieses Bild, so als ob er sagen möchte: "haltet alle durch da draußen, das Licht bahnt sich den Weg und drängt langsam und stetig das Dunkle zurück




Ich bin so dankbar für diese Botschaften, sie sind so klar, so eindeutig......




Kommentare:

  1. Niemals sind solche Fotos langweilig! Sie untersützen deine Wort auf ganz besondere Art. Schade dass man Wind nicht wirklich auf Foto festhalten kann...ich mag es, wenn es stürmt. Nur nicht ununterbrochen.
    Liebe Grüße und deine Fotos nehme ich in Gedanken mit in meinen Tag. - Stine -

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Stine - ich bin halt nicht so die Lifestyle-Bloggerin.
      Ich liebe Wind und Sturm - das ist bei uns leider so selten.

      Ein wundervolles Wochenende
      Veronika

      Löschen