Mittwoch, 14. Dezember 2016




Ich mach mir die Welt, 




wie sie mir gefällt

Spontan fiel mir Pippi Langstrumpf ein, für meinen Posttitel, vielleicht auch deshalb, weil ich in FB über diesen Spruch von ihr gestolpert bin




vielleicht aber auch nur aus dem einen Grund, dass mein Advent dieses Jahr doch etwas anders ist als die Jahre zuvor.




Nicht nur, dass ich sehr entspannt bin, weil ich vieles schon erledigt habe, weil sich alles wundervoll gefügt hat, weil es mein Luxus ist, flexibel sein zu dürfen und gelegentlich auch mal flexibel sein zu müssen, sondern weil ich ein tiefes Gefühl von "in mir nach Hause kommen" spüre.




Ich kann nun in einer Gelassenheit annehmen, was war, was ist, was kommt
es ist der innere Frieden, der in geheimen Kammern eines jeden Herzens wohnt




aber so schwer zugänglich ist, weil unser Mind ununterbrochen beschäftigt ist, die Dinge zu bewerten, zu kritisieren, zu kategorisieren, zu verweigern, zu bekämpfen .......die Liste ist endlos




Solange wir in unseren Endlosschleifen der Gedanken gefangen sind, ist es unmöglich, hinter die Kulissen zu sehen und die Dinge wahrzunehmen wie sie sind




Es ist eine sehr spannende, intensive Zeitqualität und jeder, der es nicht wagt, face to face sich seiner Istrealität zu stellen, wird im Außen mit seinen eigenen Programmen konfrontiert
Ich begleite in den letzten Tagen Menschen in meinem Umfeld, die das Leben fordert, ihre Geschichte aufzudecken und anzunehmen




Nichts bleibt mehr verborgen, alles kommt an die Oberfläche, mag es auch noch so gut versteckt sein

Ich habe mich auf unzählige Prozesse in mir eingelassen und fühle nun, wie sich alles löst, alles sich befreit




Mein kreatives Tun ist für mich der Ausdruck dieser Befreiung und ich bin unendlich dankbar für dieses Geschenk




Eigentlich hatte ich gar nicht die Absicht, etwas Tiefsinniges zu schreiben, sondern nur meine neuesten Kreationen zu zeigen.

"Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt" bekommt nun aber eine völlig andere Bedeutung: wir machen uns in jedem Augenblick des Lebens unsere Welt selbst, durch unsere Gedanken, unsere Gefühle, unsere Handlungen. Alles andere ist Illusion.

Wenn ich eine Welt kreieren will, die mir gefällt, dann braucht es auch die bewusste Entscheidung, meinen Fokus neu auszurichten.




Einen wundervollen Advent voller innerer Gelassenheit und einem tiefen Frieden mit dem, was ist









Kommentare:

  1. Ein wunderschöner Post mit ebenso schönen Bildern. Danke :)

    Liebe Grüsse
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir, liebe Clara für Deinen Besuch bei mir und Deine Nachricht.

      Liebe Grüße
      Veronika

      Löschen
  2. Wow, liebe Veronika.
    Ich bin gerade ganz beeindruckt von deinen Worten und Bildern.
    Wie gut, dass du das Tiefsinnige doch für uns an die Oberfläche gelassen hast.
    Sei lieb gegrüßt
    Birthe, der noch so gar nicht weihnachtlich zumute ist...
    Ich werde mir deinen Post noch einmal durchlesen....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birthe,

      danke Dir sehr, ich freue mich über Deine Worte.

      Na ja, Du hast ja noch ein bisschen Zeit, in Stimmung zu kommen. Ich werde noch Papiersterne basteln, die ich bei Regina von Hauszeit und bei Silke von Houseno37 gesehen habe. Das ist sehr beschaulich und fühlt sich weihnachtlich an.

      Einen lieben Gruß
      Veronika

      Löschen
  3. Wunderschöne Fotos, gute Gedanken und der letzte Satz bringt es auf den Punkt. Ja, so leben macht Freude.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith,

      danke für Deinen lieben Kommentar.
      Eine schöne Adventwoche
      Veronika

      Löschen
  4. Liebe Veronika,
    ich wollte mich zu allerest für deine lieben Worte bei mir bedanken.
    Dein Post ist einfach nur schön. Weißt du, was mir eben so durch den Kopf geht - wenn ich auf deinem Blog lese, fühle ich mich immer ein Stück angekommen.
    Ich glaube dass eigentlich alles in uns selbst ist, wir müssen es nur rauslassen und auch zulassen,Es ist schön, dass du so in dir ruhen kannst.
    Viele liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Silke,

      danke Dir sehr für Deine berührenden Worte. Ist das doch schön, wenn Du ein Gefühl des Ankommens empfinden kannst.
      Alles ist in uns!!! - ob es uns gefällt oder hin und wieder nicht so gefällt.

      Liebe Grüße
      Veronika

      Löschen
  5. Liebe Veronika,
    mir gefällt Bild Nr. 7 so sehr. Das hat für mich einen ganz besonderen Zauber, ich kann es immer wieder anschauen und darin versinken. Deine Worte bringen es auf den Punkt. Kennst du Eckhart Tolle? An ihn musste ich gerade denken. Man kann es mit dem Verstand nicht erfassen, man kann es nur fühlen, in dem Moment wo man es schafft das Gedankenkarussell abzustellen. Oder wie Eckhart Tolle so schön sagt: "Der Raum zwischen den Worten ist wichtiger als die Worte selbst".
    Einen schönen Samstagabend Dir und morgen einen besinnlichen 4. Advent.
    Herzliche Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Patricia,

      Du hast recht, man kann es nur fühlen. Es ist immer gut, sich Inspirationen zu holen, über Bücher in neue Gedankenwelten einzutauchen. Aber solange wir nicht imstande sind, es auch zu fühlen, bleibt es nur Theorie.

      Ich wünsch Dir eine wundervolle Adventwoche mit viel Raum zwischen den Worten.

      Liebe Grüße
      Veronika

      Löschen
  6. Da bleiben mir jetzt die Worte weg...
    dieser Post ist soooooo gut - wow!!!
    Alles Liebe und eine wundervolle Weihnachtszeit
    Heidi

    Liebe Veronika,
    ich werde mich jetzt sofort als Deine neue Followerin eintragen, denn ich möchte keinen Post von Dir versäumen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heidi,

      ich freue mich, wenn ich Dich sprachlos machen konnte - hihiihi- und dass Du als Followerin bleibst. Danke Dir sehr.

      Demnächst kommen wieder Posts von mir, ich mach das immer spontan, ohne Planung, was dann hin und wieder mein Tagespensum durcheinander bringt. Aber egal, es wird mir immer wichtiger, spontan und im Moment sein zu können.

      Liebste Grüße
      Veronika

      Löschen