Freitag, 29. Januar 2016






ICH WÜNSCHE MIR
EINEN WINTERWEISSEN JÄNNER







Es hat wohl im Jänner mal geschneit und es war eine Woche lang kalt - aber das war es dann auch schon.

Mittlerweile haben wir fast Frühling






Ich hatte dieses - oder besser gesagt letztes Jahr Advent und Weihnachtszeit in rot gold silber dekoriert. Das war für diese Zeit wundervoll, aber Anfang Jänner fand ich, dass es nicht mehr passt.

Und so habe ich kurzerhand alles auf silber weiß gold umdekoriert. - hab ich noch nie gemacht, neu dekoriert. Aber alles ist irgendwann das erste Mal.







Viele wünschen sich schon Frühling herbei, mit Blumen und frischen Farben.

Für mich ist der erste Monat des Jahres ein unbeschriebenes Blatt mit allen Möglichkeiten. Es liegt noch vieles im Verborgenen, Träume und Visionen erwachen erst langsam aus ihrem Schlaf. 
Es ist noch nicht Zeit, voll durchzustarten. Es darf wachsen, reifen, was im Laufe des Jahres erblühen soll.

 Von daher hat die Farbe Weiß - idealerweise mit Schneedecke in der Natur - die schönste Symbolik für das noch Leere.






Die wunderschönen Sterne, die hell vor sich hinstrahlen, hat meine Freundin aus Geschenkpapier gebastelt.







Der Schneemann darf noch ein wenig bleiben, selbst wenn ich die ersten Osterhasen schon in den Geschäften gesehen habe. 

Alles zu seiner Zeit. Ich wünsche mir, dass wir das wieder lernen.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen