Montag, 13. April 2015




STREIFZUG DURCH DIE BLUMENWIESE


Jetzt ist es völlig klar, der Frühling ist da und mit ihm die Temperaturen, die fast schon sommerlich anmuten, die zarten Blätter auf den Bäumen, die einen schon sich am entfalten, die anderen noch etwas eingehüllt und zaghaft, und die bunte Blumenwiese  -  ja, die haben wir noch vor der Haustüre.








Dem Bauer sei dank, der unsere Wiese noch natürlich düngt, sie völlig ausblühen lässt und das Heu  nach klassischer Methode wie früher mäht und trocknet.






Nicht nur dass es beim Heuschnitt nach Kindheit duftet, die Wiese bringt auch Blumen hervor, die es sonst nicht mehr gibt, weil zu früh und zu viel gemäht wird






Und am Waldrand sieht es dann auch ein bisschen durcheinander aus, wie es sich für das Nichteinmischen in die Natur gehört






So viele zarte Schönheiten - ich liebe sie, weil sie so unaufdringlich und trotzdem so präsent sind






Manche verstecken sich ein wenig, andere leuchten in den Tag hinein  -  wie bei den Menschen auch






Manche präsentieren sich allein, andere lieben die Gesellschaft in ihrer Vielfalt






egal wie - bezaubernd sind sie alle, vollkommene Schönheiten, in sich ruhend, die Sonne geniessend, den Regen willkommen heißend 






und sie brauchen den Vergleich mit den Gartenblumen nicht zu scheuen







Und über allem wachen die Bäume mit ihrer vollen Blütenpracht, die den Bienen jetzt und uns später den Fruchtgenuss schenken






Kommentare:

  1. Wunderschöne Bilder hast du da mitgebracht, ich liebe Wiesenblumen. Ich hatte sogar als Brautstrauß Feldblumen. Genieß den Frühling, der ja bei uns in der Gegend ein Traum ist.

    Schönen Wochenstart.

    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es ist wirklich ein Traum gerade:) Und ein Feldblumenbrautstrauss ist so was von schön.

      Auch Dir eine wundervolle Woche
      Veronika

      Löschen
  2. Die Schönheit der Natur ist das Wundervollste was wir haben. Wir können uns ncoh so anstrengen aber dieses Wunder zaubert nur Mutter Erde.
    Ich liebe den Frühling, das zarte Grün der ersten Blätter den Duft von frischem Gras und der ersten Baumblüte. Bei uns dauert es noch ein wenig aber auch hier wird die Welt von Tag zu Tag bunter, Ich war gerade draußen. Es regnet, die Vögel singen, es ist immer noch warm. Einfach gut... einfach Frühling.
    Alles Liebe und danke
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wohl wahr. Vielleicht, wenn wir uns als Menschen so weiterentwickelt haben, dass wir wieder eins sein können mit der Natur in uns und um uns, dann werden wir auch Wunder vollbringen können.

      Ist vermutlich noch eine ganz schöne Strecke.

      Genieße den Frühling in vollen Zügen.
      Liebe Grüße
      Veronika

      Löschen
  3. Zauberhafte Bilder hast Du mitgebracht von Deinem Streifzug durch den Frühling.
    Und Du hast recht, wenn die Sonne rauskommt, dann hat man schon das Gefühl, der Sommer ist da.
    Vom Winter in den Sommer... irgendwie komisch dieses Jahr. Aber ich freue mich über die Blüten und die Wärme.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Sonja:) ich habe gesehen, dass ich mit der Schärfe noch etwas arbeiten darf. Aber ich hatte nur ein kleines Zeitfenster, da geht die Genauigkeit ein wenig verloren.

      Den Übergang von Winter auf Sommer haben wir schon einige Jahre so und es ist immer etwas crazy. Aber egal, Wärme, Sonne und Farbe tun gut.

      Genieße die Frühlingswoche
      Liebe Grüße
      Veronika

      Löschen
  4. Es ist schon faszinierend wie weit bei Euch die Blümchen sind. Bei uns sprießen gerade mal die Tulpen und am Flieder sieht man die ersten Knospen - die Natur erwachst so langsam und ich freu' mich riesig. Wenn ich dann die Fotos von Euch so sehe, dann denke ich immer, wie langsam das hier doch geht.... Aber die Sonne scheint und was will man dann mehr?
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manu, wo bist Du denn zu Hause? Wir haben hier etwa 500 Höhenmeter und den Bodensee vor der Haustüre. Das macht schon auch etwas aus. Außerdem gibt es bei uns ziemlich oft Föhnlage und die bringt dann viel Wärme mit.

      Aber Du wirst sehen, in ein paar Tagen blüht und sprießt es bei Dir auch.

      Liebe Grüße
      Veronika

      Löschen
  5. Liebe Veronika, das sind ja traumhafte Frühlingsfotos. Solche wunderschönen Wiesenblumen gibt es hier im Norden leider nicht, das ist typisch für das schöne Alpenvorland. Ich glaub ihr habt auch meistes das bessere Wetter ;) .
    Liebe Grüße aus Hamburg von Susa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Suza, also das mit dem Wetter - ich weiß nicht?!?!?! Ich glaube es wechselt sich ab, mal ist bei uns eine schöne Periode, dann bei Euch. Wir hatten schon so unglaublich tolle Zeiten im Norden, während es bei uns nur kalt und nass war.
      Und die Blumenwiesen sind auch nicht mehr so Standard. Bei den meisten Bauern fängt das Mähen schon Anfang April an, und dann mind. vier Mal bis in den Herbst. Und in den Gärten läuft schon der Rasenroboter, kaum ist das Grad fünf Zentimeter hoch. Echt doof. Und die Bienen haben kein Futter mehr. Da bin ich schon über unseren Pächter froh.

      Liebe Grüße vom Frühling
      Veronika

      Löschen
  6. Hallo Veronika,

    herrliche Bilder - ich liebe Blumenwiesen auch. Leider findet man sie hier bei uns in freier Natur so gar nicht. Ich habe mal eine Weile im Allgäu gewohnt und habe mich dort auch immer an den ganzen Wildblumenwiesen erfreut. Hier im Norden hängen wir ja blütenmäßig doch noch ganz schön hinterher...hier ist alles noch viel mehr in der Knospe.
    LG aus dem Norden
    Dani

    AntwortenLöschen